DIE FIRMA

Gamet Bearings produziert seit über vierzig Jahren Präzisionskegelrollenlager in den Fertigungsstätten in Colchester.
Die Firma war ursprünglich gegründet worden, um die Werkzeugmaschinenindustrie zu versorgen. Der Wirkungskreis wurde bis heute jedoch auch auf andere Industriezweige wie z.B. die Beschichtungsindustrie, Hersteller von photographischen Emulsionen und Klebstoffen, das Druckgewerbe und die Verpackungsindustrie ausgedehnt.
Durch laufende Investitionen in neuen Maschinen und Technologie wird sichergestellt, daß unser guter Ruf als Hersteller von hochwertigen Präzisionslagern auch weiterhin gefestigt ist.
 
 
INFORMATIONEN
ÜBER DIE
VORBEREITUNG &
MONTAGE

Mit Ausnahme der vorgeschmierten Lager werden gamet- Lager nach der Inspektion mit einem Korrosionsschutzöl behandelt und in starken, heißversiegelten PVC-Beuteln und Kartons verpackt. Wenn die Verpackung nicht beschädigt worden ist, der Lagerraum trocken ist und keine extremen Temperaturen vorherrschen, dann können die Lager über lange Zeiträume aufbewahrt werden. Die Lager sollten unter sauberen, trockenen, staubfreien Bedingungen und nicht in der Nähe von Metallverarbeitung bzw. anderen Arbeiten, wo Späne bzw. Staub anfallen, montiert werden.

Wir empfehlen die gründliche Einsicht der Zeichnungen und Instruktionen, damit Sie die korrekte Reihenfolge der Montage festlegen können. Vor Arbeitsbeginn sollten alle notwendigen Teile,Werkzeuge und Geräte vorhanden sein. Jedes Teil der Wellengruppe (Gehäuse, Welle usw.) muß gründlich gereinigt und wegen Graten untersucht werden. Die Genauigkeit der Maße und Form aller Teile im Kontakt mit den Lagern sollte geprüft werden, weil ihre optimale Leistung nur möglich ist, wenn die vorgeschriebenen Toleranzen eingehalten werden.
Vor der Montage sollten die Lager so lange wie möglich in der Originalverpackung gelassen werden, um die Gefahr von Verschmutzung zu verhüten. Wo immer möglich sollten die Lager vertikal auf der Welle montiert werden. Es ist sehr wichtig, daß das korrekte Montageverfahren gewählt wird und geeignete Werkzeuge benutzt werden. Die Innenlaufbahn (Kegel) der Lager muß vorher erwärmt werden, damit sie sich ausreichend ausdehnt, um die Montage auf der Welle zu erleichtern. Niemals kalt montieren,weil das Ausmaß an Widerstand zwischen den Kegeln und der Welle Gleiten behindert, und alle direkten Schläge verursachen Beschädigung der rollenden Elemente und Laufbahnen. Die Lager können im Induktionsofen erwärmt werden - ideal für fettgeschmierte Lager - bzw. im Ölbad bei ölgeschmierten Lagern. Vorgeschmierte Lager dürfen unter keinen Umständen durch Eintauchen im Öl erwärmt werden, weil das Schmierfett verunreinigt wird. Die für das adäquate Ausdehnen der Kegel notwendige Temperatur, um eine angemessene Montagezeit zu ermöglichen, wird von der Größe und dem Querschnitt bedingt, aber 70°C reichen in den meisten Anwendungen aus. Beim Einrasten der Lager muß man aufpassen und sicherstellen, daß alle rollenden Elemente korrekt eingesetzt werden, dies ist möglich, wenn beim Einrasten regelmäßig gedreht wird.

Für weitere Empfehlungen bitte gamet Bearings um Rat fragen.

 
    SCHMIERUNG

Lager müssen korrekt geschmiert werden, um Reibung zwischen den rollenden Elementen und Laufbahnen zu reduzieren. Schmierung minimiert Verschleiß und schützt die Lagerflächen vor Korrosion. Die Wahl eines geeigneten Schmiermittels und Schmierverfahrens ist sehr wichtig und wird von den Betriebsbedingungen (Temperaturbereich, Drehzahl, Belastung, Umfeld) bedingt. Viele verschiedene Fett- und Ölsorten sind erhältlich, die Lösungen für alle Anwendungen bieten.

ÖL

Bei höherer Betriebsdrehzahl wird normalerweise mit Öl geschmiert, weil das die Wärme effizienter ableitet. Die Wahl einer Sorte mit geeigneter Viskosität ist wichtig, um die Lebensdauer und Leistung der Lager und benachbarten Teile zu optimieren. Filtrieren wird ausdrücklich empfohlen, weil schmutziges Öl die Lebensdauer und Leistung der Lager beeinträchtigt. Wir empfehlen die regelmäßige Inspektion des Öls und der Filter, die ggf. gewechselt werden müssen. Die Drehzahleinstufungen im Prospekt sind auf die Verwendung von Ölschmierung gestützt.


 
SPEZIALLAGER

Die Präzisionslager von gamet Bearings sind in den folgenden Güten erhältlich:

Güte
Radialschlag
Präfix zur Teile-Nr.
(Kegelbohrung)
Standard 0.0015mm keine
‘Q’ 0.0010mm ‘Q’
‘QK’ 0.0005mm ‘QK’

Güten höherer Spezifikation bieten verbesserten Radialschlag und Bauteilrundheit.

Entsprechend Ihrer besonderen Anforderungen bietet gamet Bearings auch einen universellen Service für die Konstruktion und Fertigung anderer konischer Rollenlager. Wir offerieren gerne unsere Erfahrung und technische Expertise, damit Sie die bestmöglichen Resultate erzielen und maximale Kostenrentabilität bei allen ungewöhnlichen Anwendungen haben.

  SCHMIERFETT

Fettschmierung ist eine vereinfachte und kostenrentable Option, weil das Schmiermittel leichter im Lager zurückgehalten wird. Das eliminiert auch die Notwendigkeit von komplizierten und teuren Schmier- und Ablaufsystemen.
Das Abdichten der Lager ist wichtig, denn es eliminiert das mögliche Eindringen von Schmutz und hält das Schmierfett im Lagergefüge zurück.
Fettschmierung kann die Lagerdrehzahleinstufung mindern.Wenn Sie die Verwendung geschmierter Lager beabsichtigen, dann gibt die technische gamet- Abteilung gerne Rat für die Höchstdrehzahl. gamet Bearings liefert vorgeschmierte Lager, die Ihren Anforderungen angepaßt sind.

EINFAHREN

Nach der Montage müssen die Lager eingefahren werden, um die Paßflächen zu konditionieren und anzupassen, dies gewährleistet optimale Leistung. Bei Fettschmierung ist das kritischer, weil genug Zeit gebraucht wird, bis sich das Fett gleichmäßig im Lager verteilt hat. Wenn dies unterlassen wird, können die Temperaturen schnell steigen und lokalisierte Überhitzung sowie Schmiermittelzersetzung
verursachen, die zum vorzeitigen Lagerausfall bzw. minderwertiger Wellenleistung führen können.
gamet Bearings gibt Rat für besondere Anwendungen.

 
    BESTANDTEILE EINES GAMET KEGELROLLENLAGERS

gamet Lager bestehen aus vier Bauteilen. Dem Innenring, dem Aussenring, den Kegolrollen und dem Käfig. Innenring, Rollen und Käfig bilden eine Baugruppe, die vom Aussenring getrennt werden kann.

 
  PRINZIP DER GAMET KEGELROLLENLAGER

Die Geometrie von Kegelrollenlagern hat gewisse einmalige Merkmale. Das wichtigste Merkmal ist dabei die lange Kontaktfläche zwischen den Rollen und den Lagerschalen, die eine hohe Belastungskapazität und große Lagersteifheit erzielen. Durch die besondere Anordnung treffen die Verlängerungen der Laufflächen der kegeligen Rollen an einem Punkt zusammem (siehe Bild 1). Hinzu kommt noch, daß, durch die Konstruktionsweise der Kegel bedingt, die Lager sowohl axial als auch radial belastet werden können. Die geringe resultierende Kraft ‘x’ am Bund führt die Rollen und gewährleistet einen genauen Abrollvorgang der Rollenkörper an jedem Punkt der Laufbahnen (siehe Bild 2).

WEITERE BESONDERE EIGENSCHAFTEN DER GAMET KEGELROLLENLAGER:

Präzision – gamet Lager werden nur als Präzisionslager geliefert (siehe Seite 5). Hohle Rollen ermöglichen, daß das Schmiermittel durch das Lager fließen kann, um es zu kühlen. Rundheit und Eichung der Rollen – Eine genaue Rundheit der Rollen ermöglicht eine gleichmäßige Lastverteilung im Lager und trägt somit erheblich zur Genauigkeit des Lagers bei. gamet Rollen werden zwischen Zentrierspitzen geschliffen, um eine nahezu perfekte Rundheit zu erzielen. Danach werden die Rollen dann paarweise genau geeicht. Lagerkäfig – Dieser besitzt einen niedrigen Reibungskoeffizienten. Er wird auf der inneren Lagerschale geführt, um radiale Stabilität zu erzielen und ist so konzipiert, daß genügend Öl über die Lagerschalen fließen kann, um eine gute Schmierung zu gewährleisten. Das restliche Schmiermittel wird durch die Rollen geleitet. Abhängig von der Drehzahl kann Fett als Alternative zur Ölschmierung verwendet werden.

 
  KEGELROLLENLAGER
   
 
SCHAFTTOLERANZEN
 
Lagerbohrung
Toleranz der Lagerbohrung
Schafttoleranz
Passung
von (mm)
bis (mm)
µm
µm
µm
25
180
0
+15
15T
+5
+10
5T
+180
506
0
+25
25T
+10
+15
5T
 
T =Knapp
   
 
TOLERANZ DER GEHÄUSEBOHRUNG – Standard und Typ C
 
Lagerbohrung
Toleranz des
Toleranz der
Passung
Lageraussendurchmessers
Gehäusebohrung
von (mm)
bis (mm)
µm
µm
µm
52
260
+5
-15
20T
0
-5
5T
+260
636
+10
-15
25T
0
-5
5T
 
T = Knapp
   
 
TOLERANZ DES GEHÄUSEBOHRUNG – Typ H, G und P
 
Lagerbohrung
Toleranz des
Toleranz der
Passung
Lageraussendurchmessers
Gehäusebohrung
von (mm)
bis (mm)
µm
µm
µm
25
180
0
+10
5L
+5
+20
20L
+180
506
0
+15
5L
+10
+25
25T
 
L = Frei
   
 
MAX. RUNDLAUFFEHLER DES GESAMTEN LAGERS
Lagerbohrung
A - Innenring
B - Aussenring
C - Planschlag
von (mm)
bis (mm)
µm
µm
µm
25
180
1,5
3,0
3,0
+180
506
4,0
6,0
8,0
         
   
    EINREIHIGES LAGER

Das einreihige Standard-Lager kann für leichte bis mittelschwere Anwendungen eingesetzt werden und ermöglicht eine einfache, kostengünstige Lösung.

VORTEILE

• In Großbritannien von einem der weltweit führenden Hersteller von Präzisionslagern konstruiert und gefertigt
• Kegelbohrung-Schlagtoleranz von 0,5 My bis 1,5 My
• Breites Angebot an Größen mit einer Bohrung ab 25mm
• Qualität nach den ISO 9000 Normen gewährleistet
• Werkstoffe höchster Qualität für die Lager
• Ihren besonderen Anforderungen entsprechend fachmännischer Konstruktions- und Fertigungsservice
• Konkurrenzfähige Lieferfristen für die meisten Größen

       
   

Die Ausführung mit Bund ermöglicht durch die glatte Bohrung des Gehäuses eine einfache und genaue Lösung.

VORTEILE

• In Großbritannien von einem der weltweit führenden Hersteller von Präzisionslagern konstruiert und gefertigt
• Kegelbohrung-Schlagtoleranz von 0,5 My bis 1,5 My
• Breites Angebot an Größen mit einer Bohrung ab 25mm
• Qualität nach den ISO 9000 Normen gewährleistet
• Werkstoffe höchster Qualität für die Lager

       
   

Dieses einreihige Lager hat einen verbreiterten Aussenring, der eine Anzahl von Federn enthält. Es wird in Verbindung mit einem einreihigen oder zweireihigen Lager eingebaut. Da der Aussenring in seiner Führung im Gehäuse frei gleiten kann, ist durch die Federkraft eine gleichbleibende Vorspannung der Lagerung gewährleistet. Wärmedehnungen durch Temperaturschwankungen bleiben somit ohne Einfluss.

VORTEILE

• Ihren besonderen Anforderungen entsprechend fachmännischer Konstruktions- und Fertigungsservice
• Konkurrenzfähige Lieferfristen für die meisten Größen

       
 
   
ZWEIREIHIGES KEGELROLLENLAGER

Zweireihige Lager haben in etwa die doppelte Kapazität des entsprechenden einreihigen Lagers. Sie werden deshalb bei stärker belasteten Anwendungen eingesezt.

Die ebene Außenfläche ermöglicht es, dieses Lager ‘gleitend’ einzubauen, um Wärmedehnung auszugleichen. Somit kann es ein P-Lager ersetzen, falls zusätzliche Radialkräfte aufgenommen werden müssen.

G-Lager können als zweireihige Lager in Ausführung GE voreingestellt geliefert werden. Durch einen Distanzring - der zwischen die beiden Innenringe eingepasst wird - kann das Lager mit Vorspannung oder Spiel versehen werden. Die Wahl der Einstellung ist abhängig von verschiedenen Faktoren, wie Geschwindigkeit, der Schmierung und der Belastung usw. Die Breite des Distanzringes wird vor Auslieferung des Lagers individuell eingestellt, für weitere Beratung bitten wir Sie, sich an gamet Bearings zu wenden.

 
   

Dieses zweireihige Lager hat einen Aussenring mit Bund, der die Spindel axial fixiert. Somit kann die Bearbeitung des Gehäuses und der ganzen Baugruppe vereinfacht werden.

H-Lager können als zweireihige Lager in Ausführung HE voreingestellt geliefert werden. Durch einen Distanzring - der zwischen die beiden Innenringe eingepasst wird - kann das Lager mit Vorspannung oder Spiel versehen werden. Die Wahl der Einstellung ist abhängig von verschiedenen Faktoren, wie Geschwindigkeit, der Schmierung und der Belastung usw. Die Breite des Distanzringes wird vor Auslieferung des Lagers individuell eingestellt, für weitere Beratung bitten wir Sie, sich an gamet Bearings zu wenden.